Tag 1 - Neujahr

Endlich ist es soweit und wir können wieder in das Zeltlager fahren. Nachdem alle getestet wurden und es den Reisesegen gab fuhr der Bus los Richtung Emsland. Da im Jahr 2020 so viele schöne Tage nicht wie gewohnt stattfinden konnten, werden wir in den kommenden 10 Tagen die verpassten Highlights nachholen. Heute sind die Kinder passend zum Neujahr in Dörpen angekommen. Zuerst wurden alle Feldbetten aufgebaut und die Kinder haben sich in den Zelten eingerichtet. Nach dem Abendessen waren dann alle gestärkt, um Ihre Neujahres-Vorsätze durch Minispiele unter Beweis zu stellen. Mehr Sport treiben, mehr Wissen aneignen und gesünder essen, waren nur einige der getesteten Fähigkeiten. Durch den großen Einsatz der Kinder sind wir optimistisch, dass die Vorsätze beibehalten werden: So konnten wir nach der Show den lang vermissten Bannerkreis machen. Nachdem die Nachtwache-Stationen besetzt wurden und die Kinder sich gespannt in den Zelten bereithielten, konnte das Banner trotz Überfall von den Kindern verteidigt werden. Wir konnten alle beruhigt und glücklich in die Zelte gehen.

 
 

Tag 2 - Karneval

Dörpen-Helau
Passend zum heutigen Motto wurden wir mit Karnevalsmusik geweckt und konnten schon verkleidet zusammen das Frühstück genießen. Nachdem Minnie Maus, Prinzessinnen, Dinosaurier, Schmetterlinge, und Piloten gesättigt waren, ging es los zum ersten Teil des Großen Stationslaufes um den Zeltplatz herum. Die Kinder konnten die Herausforderungen der Gruppenleiter und Gruppenleiterinnen bewältigen und fanden sich zum Mittagessen wieder auf dem Zeltplatz ein. Der zweite Teil wurde von einem Regenschauer unterbrochen, sodass wir die restlichen Stationen auf dem Zeltplatz erfolgreich beenden konnten. 
Das liebe Küchenteam hatte am Abend so lecker gekocht, dass sich fast alle für eine zweite Portion gebratene Nudeln nochmal anstellten. 
Die Karnevalssitzung fand am Abend mit der Challenge „Meine Gruppe kann...“ statt, bei der die Gruppenleiter und Gruppenleiterinnen das Können ihrer Kindergruppe richtig einschätzen - und sich die Kinder dann in einem Duell gegen eine andere Kindergruppe beweisen mussten. Als Gewinner des Abends bekamen die HunterzZz eine Piñata, die sie mit allen Kindern teilten. Zum Abschluss des Tages ging es in den Bannerkreis und danach in die Zelte.

 
 

Tag 3 - Ostern


Der Osterhase war da! 
Als die Kinder Morgens aus den Zelten kamen wartete das Tagesteam schon verkleidet als Hasen auf Sie. Zum Frühstück gab es dann zusätzlich bunte gekochte Eier, die sehr gut geschmeckt haben. Nach dem Frühstück konnten die Kinder Styropor Eier selbst gestalten. Das „Capture the Egg“ Spiel am Mittag wurde leider vom plötzlichen Starkregen unterbrochen. Die Kinder konnten sich schnell in die Zelte begeben und die Gruppenleiter und Gruppenleiterinnen schnappten sich Spaten& Schaufeln um Gräben in denen das Wasser ablaufen kann zu graben. Das Mittagessen wurde in den Zelten gegessen und nach einer Weile hörte dann auch endlich der Regen auf. Wir setzten den Tag mit einem Chaos-Spiel fort, bei dem die Kinder Fragen die auf dem Zeltplatz verteilt waren beantworten mussten. 
Den Abend haben wir mit einem Osterfeuer ausklingen lassen, bei dem Lieder gesungen und stille Post gespielt wurde. Außerdem wurde Popcorn frisch über dem Feuer zubereitet. Zeitgleich fand für die Kinder, die noch Lust auf Spiele hatten, ein Vier-Ecken-Raten statt. Da für heute keine Überfälle geplant waren, machten wir einen Bannerkreis und direkt danach konnten alle Kinder schlafen gehen.

 
 

Tag 4 - Geburtstag


Heute haben wir alle zusammen Geburtstag gefeiert!!!

Deshalb durften wir auch alle ausschlafen und wurden mit einem „Nils Holgerson“ Hörspiel langsam geweckt. Nach dem leckeren und entspannten Geburtstags-Frühstück mit Rührei und überbackenen Tomaten wurde schnell der Corona Test durchgeführt, der natürlich bei allen negativ war. Danach wurden die Gruppenfotos gemacht und als erstes Lager-Geschenk wurden die Zeltlager Bändchen mit dem Motto „Alles auf Anfang, Wapfis holen 2020 nach!“ verteilt. Nach einem entspannten und lockeren Nachmittag durften alle Kinder Abends bei der Show „LOL - Last one laughing“ im Gegensatz zu den teilnehmenden Gruppenleiter*innen herzlich über Sketche, Witze und Co. lachen!
Der Geburtstag wurde dadurch mit einem wunderschönen Abend beendet.

 
 

Tag 5 - 1.Mai

Der Frühling kommt und das in all seinen Farben!
Denn der heutige Tag bringt endlich Farbe ins Spiel: Wir batiken! Weiße T-Shirts wurden nach dem Frühstück von jedem Gruppenkind auf ihre eigene, individuelle Weise verschönert. Nebenbei konnten die anderen Kinder sich mit Spielen in der Sonne die Zeit vertreiben. Zum Mittagessen gab es Chilli mit Reis, welches allen gut geschmeckt und gestärkt hat. Nachdem alle ihre T-Shirts gefärbt und zum Einwirken eingepackt hatten, konnten die Kinder in einer „Foto- Schnitzeljagd“ den Zeltplatz erkunden, bevor es im Anschluss mit Gruppenstunden weiterging. Abends mussten sich die Kinder dann bei einem Duell- Spieleabend auf dem Zeltplatz duellieren. Die Gewinner bekamen eine Stärkung für den nachfolgenden Lagerfeuerabend, bei dem alle die Sternschnuppen angeschaut, heißen Kakao getrunken und Zeit mit den ihren Gruppenleiter*innen verbracht haben. 
Ein wunderschöner Tag konnte so langsam ausklingen.

 
 

Tag 6 - P DAY / Kirmes

Passend zum heutigen Motto Pfadfindertag  starteten wir mit Workshops, um uns auf den späteren Gottesdienst zum Thema Dankbarkeit einzustimmen. 
Lieder proben, Wutbälle fertig stellen, Banner bemalen, Dekoration basteln, Fürbitten schreiben und vieles mehr wurde Angeboten. Ziel der Kinder war es, alle Stationen abzulaufen, um sich für den späteren Kirmes-Abend einen kleinen Punkte Vorteil zu beschaffen. 
Nach der Mittagspause und einer kleinen Stärkung versammelten wir uns, um uns beim Gottesdienst die Frage zu stellen, wofür wir dankbar sind und was uns wichtig ist. Durch eine kurze Traumreise konnten wir alle kurz in uns gehen und anschließend unsere Dankbarkeit auf einer großen Wand zusammenstellen. Beendet wurde der Gottesdienst mit einem Weg über den selbstgebauten Barfußpfad. 
Am späten Nachmittag haben wir uns für den Kirmes und Casino Abend fertig gemacht. Die Kinder konnten zunächst im Kirmes Bereich beim Luftballon Dart, Dosen werfen, Fäden ziehen, Glücksrad und vieles mehr ihr gegebenes Startkapital erhöhen, um im späteren Verlauf in das Casino zu gelangen und bei klassischen Glücksspielen, wie Black Jack, Roulette und Pferderennen ihr Können zu beweisen. 
Direkt im Anschluss folgte unsere traditionelle Bergfestparty, bei dem es sich die Sieger des Casinoabends in einer VIP Lounge mit Special Preisen, Snacks und Getränken bequem machen durften, oder gemeinsam mit den anderen am Dance Battle oder Limbo auf der großen Tanzfläche teilnehmen und mitfeiern konnten. 
Nach der erfolgreichen Party war der Tag aber noch nicht zu Ende, denn die Kinder mussten in der Nacht bei insgesamt vier Überfällen das Banner beschützen. 

 
 

Tag 7 - Halloween

Happy Halloween!
Heute sind wir ganz entspannt in den schaurig schönen Samstagmorgen gestartet.
Zuerst gab es Frühstück für alle, gefolgt von einer Runde „Fang der Dämonen“, bei dem die Gruppenkinder Geister aus der Unterwelt finden und einfangen mussten. Die Malteser kamen zum zweiten Mal vorbei und natürlich waren alle Tests wieder negativ. Dann waren endlich unsere Batik- T-Shirts fertig! Die wunderschönen und individuellen Lagergeschenke wurden auf den Lagerfoto festgehalten. 
Der restliche Nachmittag wurde durch Gruppenstunden und Spiele auf dem Zeltplatz gut genutzt und nach dem Abendessen konnten die Kinder in einer Glücksrad-Show ihre erspielten Punkte von der Geisterjagd vermehren, um so die besten Geisterjäger*innen zu küren.
Anstelle von Überfällen gab es Nachts die Nachtwanderung, bei der die Kinder den Osterhasen von Tag 3 aus den Fängen seines bösen Zwillingsbruders befreien mussten, was ihnen natürlich gelang! Ein erfolgreicher Tag für alle!

 
 

Tag 8 - Oktoberfest

O’Zapft is ! Heute starteten wir entspannt in den oktoberfestlichen Tag mit einigen schönen Hörspielen und einem entspannten Frühstück. Daraufhin forderten die Gruppenkinder unsere Gruppenleiter im Stationslauf zu einigen kniffligen Aufgaben heraus. Die Brezeln, die es zum Mittagessen gab, wurden an die Kinder verteilt, zusätzlich gab es einen Obstteller.
FC Wickeltisch04  konnte sich letztendlich beim Stationslauf durchsetzten und gewann die heiß begehrte Medaille. Nach ein wenig Entspannung putzten sich alle schnell heraus, denn die Lager Hochzeit stand an. Alte Liebe oder auch neue Lagerliebe wurden auf die Probe gestellt und letztendlich kürten wir unsere Traum Paare in einer bezaubernden Trauung, in der die Ringe ausgetauscht und sich das Ja-Wort gegeben wurde. Nun stand das Nachtspiel an, welches die Ältesten vorbereitet hatten. Ähnlich wie bei einem Stationslauf liefen die Kinder dabei im Dunkeln über den Platz und konnten bei verschiedenen Spielen antreten. Als Lichtquelle dienten dabei lediglich viele Knicklichter, welche den Zeltplatz in eine spannende und gleichzeitig auch gemütliche Atmosphäre versetzten. Bei dem nächtlichen Überfall konnten die Kinder das Banner verteidigen und danach alle müde und gespannt auf den morgigen Tag in die Zelte gehen.

 
 

Tag 9 - Weihnachten

Merry Christmas, Frohe Weihnachten, Feliz Navidad !
Aufgrund des Regens am Morgen begann das frohe Fest mit einem weihnachtlichen Gruppenfrühstück in den Zelten. Dort erfuhren wir, dass der Coca-Cola Weihnachtsmann plant, das Zulieferungsgebiet des Christkindes zu übernehmen. Die Kinder überlegten nicht lang und waren sofort bereit dem Christkind zu helfen um dies zu verhindern. Als der Regen aufhörte konnten wir mit dem ersten Spiel beginnen, bei dem sich die Gewinner als stärkste Helfer und Helferinnen qualifizierten und somit das Christkind auch bei der Abendshow unterstützen durften. Die Schnelligkeit der Kinder wurde in einem Wettlauf mit verschiedenen Aufgaben-Stationen, wie zum Beispiel Plätzchen Wettessen, „Glühwein“ trinken und Schlittschuh laufen getestet. Die Gruppenleiter und Gruppenleiterinnen schlugen sich auf die Seite des Weihnachtsmannes und versuchten sich bei der Show gegen Team Christkind zu behaupten. Das Team mit dem meisten Knowledge rund um das Thema Weihnachtszeit sollte nun durch verschiedene Fragen und Aufgaben ermittelt werden. Es blieb bis zur letzten Aufgabe spannend, doch leider schaffte es Team Weihnachtsmann mit nur ein paar Punkten mehr den Sieg für sich zu holen. Aufgrund des starken nächtlichen Regens konnten die Kinder nach der Show direkt in die Zelte und schlafen gehen.

 
 

Tag 10 - Silvester

Der letzte Tag im Zeltlager ist zugleich der letzte Tag des Jahres 2020. Es ist Silvester und der Tag beginnt ganz entspannt. Am Vomittag packen die Kinder schon einmal grob ihre Sachen zusammen, damit am Tag der Abreise alles etwas schneller geht. 
Am Nachmittag wird das Spiel 44 Dreamteam gespielt. Dort können die Kinder noch einmal ihr ganzes Können und ihren Teamgeist unter Beweis stellen. Innerhalb von 44 Minuten mussten 44 Aufgaben, Fragen und Rätsel in Kleingruppen bewältigt werden. Das Team, das als erstes fertig geworden ist, gewinnt natürlich einen tollen Preis. 
Am Nachmittag wurden kleine Workshops angeboten, in denen die Kinder noch einmal ihre Kreativität ausleben konnten. Es wurden unter anderem Freundschaftsbänder geknüpft, Deko für die Party am Abend gebastelt oder Origamifiguren gefaltet. 
Am Abend wurde bei der Abschlussfeier noch einmal ordentlich gefeiert bevor wir uns traditionell bei dem Lied „Won‘t forget these days“ vom diesjährigen Zeltlager verabschiedeten. 
In der Nacht mussten die Kinder ein letztes Mal drei Raketen verteidigen.